Passwort vergessen erwünscht!

Windows 10 ohne Passwort

12. August 2019

Was anstelle des Passworts?

Microsoft will zukünftig bei Windows 10 die Passworteingabe für die verknüpften Microsoft Accounts abschaffen. Als Alternative wollen sie komplett auf Windows Hello setzen, das biometrische Authentifizierungsprogramm für Windows 10. Es arbeitet mit Gesichts-, Iris- oder Fingerabdruckerkennung und Pin. Welche dieser Technologien fürs Login verwendet wird ist abhängig von der Hardware des Gerätes und Ihren Vorlieben.

Grund für die Abschaffung des Passwortes sind folgende Sicherheitsaspekte:

  • Nach Aussage von Microsoft ist das kontinuierliche Wechseln eines Passworts nicht unbedingt sicher. Denn gerade durch Menschen generierte Passwörter werden immer banaler, desto öfter sie gewechselt werden.
  • Da Passwörter im Internet gespeichert und der Pin und die biometrischen Daten von Windows Hello lokal auf dem Gerät abgelegt werden, ist Windows Hello sicherer und die Login Angaben sind auch vom Internet schwerer zu knacken.

Das nächst grössere Betriebssystem Update von Windows soll diese Änderungen umsetzen. Wann genau dieses Update an alle User «ausgeliefert» wird ist noch unklar. Im Testupdate ist die Funktionalität ohne Passwort einzuloggen bereits umgesetzt.

Aber was hat es eigentlich mit diesem Windows Hello auf sich?

Informationen zu Windows Hello

  • Windows Hello erstellt beim Einrichten der Gesichtserkennung ein dreidimensionales Abbild des Kopfes des Computerbesitzers. Somit ist die Erkennung anschliessend besonders schnell und nicht durch zweidimensionale Bilder, wie z.B. Fotos, täuschbar.
    Dafür ist aber die entsprechende Hardware notwendig.
  • Hardware:
    Die Gesichtserkennung benötigt die Intel Realsense Technik, welche nebst hell und dunkel auch über Distanzen arbeiten kann.
    Für die anderen Methoden, wie Fingerabdrucke, können unterschiedliche Fingerabdruckscanner verwendet werden.
    Iris-Erkennung ist an den Computern noch nicht weit verbreitet, aber an Smartphones kann diese Technologie bereits verwendet werden (siehe unten).
  • Beim Einrichten von Windows 10 Hello ist ein Pin zwingend;
    das wird auch zukünftig so bleiben.
    Der Pin dient als Backup falls die Authentifizierung per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung fehlschlägt.
    Biometrische Daten sind auch durch äussere Umstände veränderlich, wie Narben oder Schnitte an Finger oder Gesicht.
  • Bei Windows Hello werden die Nutzerdaten verschlüsselt
    und lokal auf dem Gerät abgelegt.
  • Ihr Computer lässt sich je nach Konfiguration auch durch ein anderes Gerät,
    zum Beispiel Ihrem Smartphone oder Ihrer Fitnessuhr, entsperren.

Wie schnell und mühelos das Login per Windows Hello wird, wird sich zeigen, aber sicherer wird’s bestimmt!

Überall sicher!

Security ist bei jedem netzwerkfähigen Gerät von Wichtigkeit. Die Unico Data AG unterstützt Sie vom lokalen Gerät, bis hin zum gesamten Netzwerk.
Unsere Security Services bieten rundum Sicherheit für Ihre individuelle IT-Umgebung, überzeugen Sie sich selbst!